Inklusion

Menschen mit Behinderung
©MFSVA Logo Inclusion

 

 

 

 

"Menschen mit Behinderung müssen unabhängig leben können.

Sie müssen frei über ihr Leben entscheiden können.

Sie müssen dieselben Rechte haben wie Menschen ohne Behinderungen." 

 

 

 

So steht es in der UN-Behindertenrechtskonvention (UNBRK) [ES1] – ein Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen – vom 13. Dezember 2006.

Menschen mit Behinderungen sind nach der Definition der UN-Behindertenrechtskonvention:

"(...) Menschen, die langfristige körperliche, seelische, geistige oder Sinnesbeeinträchtigungen haben, welche sie in Wechselwirkung mit verschiedenen Barrieren an der vollen, wirksamen und gleichberechtigten Teilhabe an der Gesellschaft hindern können."

Luxemburg hat dieses Übereinkommen im Jahr 2007 unterzeichnet. Seit dem 26. Oktober 2011 ist die UN-Konvention und das Fakultativprotokoll für Luxemburg in Kraft getreten. Das bedeutet, dass Luxemburg seitdem rechtlich verpflichtet ist, die vorgesehenen Maßnahmen der UN-Behindertenrechtskonvention (UNBRK) umzusetzen. Weitere Informationen zur UNBRK finden Sie hier.

Das Ministerium für Familie, Solidarität, Zusammenleben und Unterbringung von Flüchtlingen (MiFa) ist zuständig für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UNBRK) in Luxemburg. Hierzu wird ein Nationaler Aktionsplan erstellt, in dem jeweils für den Zeitraum von fünf Jahren Prioritäten, Ziele und konkrete Maßnahmen festgehalten werden. Weitere Informationen zum Nationalen Aktionsplan finden Sie hier .

Aktuell gibt es in Luxemburg bereits eine ganze Reihe an Maßnahmen und Angeboten der Regierung, die dazu dienen, Nachteile auszugleichen, die durch eine Behinderung entstehen können. Genauere Informationen zu den staatlichen Leistungen in diesem Bereich finden Sie auf der Seite Guichet.lu.

Neben den staatlichen Angeboten gibt es in Luxemburg auch viele Vereine, die Informationen, Angebote und Aktivitäten für Menschen mit Behinderungen anbieten. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Seite von Info Handicap[ES5] , der Nationalen Informations- und Begegnungsstelle im Bereich Behinderung.

Zum letzten Mal aktualisiert am